Sie wollen zwar Ihren Gastank austauschen, aber ohne Scherereien?

Es gibt verschiedenste Gründe, die für einen anderen Propangastank sprechen können. So kann es zum Beispiel sein, dass der heutige Gastank nicht mehr die richtige Kapazität hat oder Sie den Gaslieferanten wechseln. Vielleicht möchten Sie sich aber auch einen Designtank in den Garten stellen oder auf Ihrem Tank Reklame für Ihr Unternehmen machen. Die Praxis zeigt jedoch, dass viele Menschen sich davon abhalten lassen, Ihren Gastank auch tatsächlich auszutauschen, weil ein Wechsel so viele Scherereien mit sich bringt. Aber ist das auch wirklich der Fall? Egal, aus welchem Grund Sie einen anderen Gastank möchten: Er kann in fünf Schritten schnell und einfach ausgetauscht werden. Ihr Gaslieferant macht das Tag für Tag und in diesem Video zeigen wir Ihnen, wie er dabei vorgeht.

Schritt 1: Der Transport

Der erste Schritt ist der Transport. Der neue Gastank wird mit einem speziell zu diesem Zweck ausgerüsteten Lkw zu seinem Bestimmungsort befördert. Eine Grundvoraussetzung für den Austausch eines Tanks ist deshalb auch, dass der Standort gut erreichbar sein muss. Dies wird bereits im Vorfeld mit Ihnen abgestimmt.

Schritt 2: Die Gastanks austauschen

Vor Ort ist es Zeit für Schritt 2: Der alte Tank wird gegen den neuen ausgetauscht. Die dafür befähigte Person koppelt den alten Tank vom Rest der Anlage ab. Mithilfe eines Krans entfernt er den alten Tank vom Fundament und platziert anschließend den neuen.

Schritt 3: Das Restgas umpumpen

Das Restgas aus dem alten Tank wird in den neuen umgepumpt. Es geht also kein Gas verloren.

Schritt 4: Den neuen Tank anschließen

Danach werden der neue Tank und die dazugehörigen Leitungen angeschlossen. Manchmal muss dabei ein Regler gewechselt werden, in den meisten Fällen passt der alte Regler jedoch noch hervorragend. Gelegentlich müssen auch die Leitungen angepasst werden.

Schritt 5: Die Kontrolle

Sobald die Anlage wieder angeschlossen ist, wird eine Kontrolle durchgeführt. Die befähigte Person kontrolliert mit einer Sprühdose mit einer speziellen Mischung aus Osmosewasser und Spülmittel, ob die Leitungen und der Tank dicht sind. Anhand einer Checkliste überprüft er die Anlage sorgfältig und notiert alle relevanten Daten. Sicherheit steht an erster Stelle und kann auf diese Weise auch garantiert werden.

Möchten Sie mehr über Flüssiggas erfahren? Was ist es, wofür verwendet man es? Wie lagert man es und wie schließt man es an? Welche Risiken sind zu beachten und wie kann man die Sicherheit garantieren? Laden Sie sich einfach hier unten das E-Book Propan: dezentrale Energiequelle mit Perspektive herunter! Ein E-Book voller praktischer Informationen, das die häufigsten Fragen beantwortet.

E-Book lesen

Wünschen Sie ehrliche Informationen und einen fairen Preis?

Unsere Berater informieren Sie gerne über die Lösung, die am besten zu Ihrer Situation passt.

Author avatar
admin
https://www.jewagas.com